Bonn Rolf Bus SWB

Trotz steigender Fahrgastzahlen bleibt Handlungsbedarf bei Zuverlässigkeit und Qualität

Pressemitteilung zu den aktuell veröffentlichen Zahlen des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg (VRS) vom 29.08.2013:

_D4M5973

Anlässlich der aktuell veröffentlichen Zahlen des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg (VRS) zu den gestiegenen Fahrgastzahlen erklärt der Bonner Landtagsabgeordnete Rolf Beu (Sprecher für ÖPNV und Bahnpolitik der Landtagsfraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN):

„Die gestiegenen Fahrgastzahlen sind sehr erfreulich und ein gutes Signal für die hohe Bedeutung und die Wichtigkeit des ÖPNVs im Großraum Köln-Bonn. Die öffentlichen Verkehrsmittel spielen immer mehr eine wichtige Rolle bei der Verkehrsmittelwahl und werden häufig bei der Bildung von Mobilitätsketten mitberücksichtigt. Positiv ist, dass die Fahrgastzuwächse vor allem im Bereich der Zeitkarten-Inhaberinnen und Inhaber und somit im Segment der Dauernutzer aufgetreten sind. Dies zeigt eine hohe Bindung an den ÖPNV.

Trotz dieser steigenden Fahrgastzahlen dürfen weder der VRS noch die Verkehrsunternehmen sich jetzt aber nicht ausruhen. Es gibt noch dringenden Handlungsbedarf bei der Zuverlässigkeit und der Qualität des ÖPNV-Angebots im Raum Köln-Bonn.

Auf die Pünktlichkeit haben die Unternehmen nicht immer selbst einen direkten Einfluss, aber die Information über Verspätungen, voraussichtliche Fahrtzeiten etc. muss verbessert werden und die Sauberkeit in den Fahrzeugen muss zunehmen. Viele Kunden des ÖPNVs würden diesen schon besser beurteilen, wenn sie über Tarife und Fahrzeiten besser informiert würden und der Service von sauberen Fahrzeugen bis zu freundlichem Personal stimmt.“

Verwandte Artikel

1 Kommentar